Drucken

 

Neues aus dem Findlingsgarten

 

Neue Projekte im Findlingsgarten „Seddiner See“

Im vergangenen Jahr konnten wir bis auf eine kurze Zeit unseren Findlingsgarten für die Besucher offen halten, was auch intensiv genutzt wurden.

Unter Beachtung aller Vorsichtsmaßregeln konnte im September unser Herbstfest erfolgreich durchgeführt werden. 

Auch den traditionellen Aktionstag „Feuer und Flamme“ wurde bei Glühwein und musikalischer Umrahmung am Lagerfeuer Ende Oktober gefeiert.

In Vorbereitung auf das Jahr 2021 haben wir im vergangenen September bereits ein umfangreiches Projekt begonnen, das sich mit der fachlichen Modernisierung zur Darstellung unserer Findlinge beschäftigt.                                                                      

Mit Marc Torbohm, einem ausgewiesenen Findlingsspezialisten aus Berlin und unseren Mitgliedern Klaus-Dieter Jänicke, Dietmar Lüttich und Markus Loof haben wir angefangen, das neue System umzusetzen. Das bedeutet, die auf den verschiedenen Rondells befindlichen Findlinge werden nach den gegenwärtigen geologischen Kenntnissen teilweise neu zugeordnet. Es werden dann auch mehr als bisher Findlinge hinsichtlich ihrer Zusammensetzung und Herkunft beschrieben sein.

       

     

Im vergangenen Jahr konnten wir auch unsere „Schwimmende Kugel“ reparieren lassen.

Weitere Projekte werden wir mit Unterstützung der Vereinsmitglieder und unserer vielen aktiven Freunde im Frühjahr beginnen:

 

 

-  Pflegerische Arbeiten an Bäumen und Sträuchern konnten durch Unterstützung der Gemeinde bereits schon einmal durchgeführt werden, sind jedoch  bereits wieder fällig. Besonders wichtig dabei ist die Reparatur und teilweise Neuerrichtung der Brombeerhecke, vor allem in Richtung Ortsteil Kähnsdorf.

-  Unser Mitglied, Norbert Müller, hat ein weiteres Kunstwerk fertiggestellt und wird es im Frühjahr im Findlingsgarten aufstellen. Inzwischen hat er bereits einen weiteren Findling zur Gestaltung ausgewählt.

-  Freunde des Findlingsgartenvereins, wie z.B.  Herr Dieter Berner aus Teltow, haben andere kunsthandwerkliche Gegenstände spendiert, die wir an den geeigneten Stellen unterbringen konnten. Weitere Spendenankündigungen von Bäumen und Sträuchern werden gegenwärtig geprüft, wie sie in das Gesamtprofil des Findlingsgartens passen.

Es geht also weiter im Findlingsgarten. In diesem Jahr stehen auch die Wahlen für den neuen Vorstand des Findlingsgartenvereins an; wir werden rechtzeitig darüber berichten.

 

Prof. Heiner Vollstädt

Vorsitzender

 

 

Liebe Besucher und Gäste,

 

ab sofort haben Sie die Möglichkeit,

direkt über unsere Webseite

unter dem Menü "Der Findlingsgarten"

diesen per Audio Guide zu erleben -

kostenfreies WLAN vorhanden.

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude dabei!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

      


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zugriffe: 3575